Umbau und Erweiterung der
Dr. Georg Graf von Arco-Oberschule in Nauen
Der Umbau des Bestandsgebäudes und der Neubau eines Multifunktionsgebäudes der Graf von Arco-Schule in Nauen war Gegenstand eines Werkstattverfahrens, dass das Potsdamer Architekturbüro Kühn- von Kaehne und Lange 2016 für sich entscheiden konnte und das Projekt bis zur Baugenehmigung entwickelte.

In der Oberschule mit Grundschule werden in den Klassenstufen 1-10 rd. 630 Schüler von 47 Lehrkräften unterrichtet. Im Bestandsgebäude ist neben der Essenversorgung auch der Hort untergebracht, auf dem weitläufigen Schulgelände sind ebenfalls eine Turnhalle, Sportplätze und die Pausenbereiche angesiedelt.

Die aus den 1970er-Jahren stammende Schule vom Typ Erfurt weißt systembedingt brandschutztechnische Defizite auf. In der Sanierung werden daher neue Brandschutztüren und eine flächendeckende Brandmeldeanlage eingebaut. Die Treppen des Südflügels und die Räume im Untergeschoss des Mitteltrakts erhalten einen direkten Ausgang ins Freie. Neben Akustikverbesserungen in den Funktionsräumen wird der Mitteltrakt auch um einen barrierefreien Aufzug ergänzt.

Südlich an der Kreuztalerstraße ist die Errichtung eines Multifunktionsgebäudes mit geschwungenem Dach und Fassade vorgesehen. In diesem sind neben einem großen Saal mit Bühne auch die neue Essensausgabe mit Küche und Büros untergebracht. Dieses dient zukünftig als neues Entrée der Schule und ist vielfältig auch für Veranstaltungen nutzbar. Im täglichen Betrieb wird es für Besprechungen und als Mensa der Schüler und Hortkinder genutzt.

Die Umsetzung wird im laufenden Betrieb in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen erfolgen und wird in mehreren Bauabschnitte durchgeführt, um die Einschränkungen für den Schulbetrieb zu reduzieren.

Die Freianlagen werden teilweise überarbeitet und neue Zufahrten sowie Stellplätz geschaffen. Der Bestandsbau und der Multifunktionsbau werden durch eine Überdachung miteinander verbunden und sind zukünftig von Nord und Süd über neue Rampen barrierefrei anfahrbar. Der südliche Innenhof wird als schulischer Garten neu hergestellt und die Tiefhöfe geöffnet und begrünt.

_
_
Projekt: Umbau und Erweiterung
Projektstandort: Kreuztalerstraße,
14641 Nauen
Auftraggeber: Dienstleistungsgesellschaft Nauen (DLG)
Eigenbetrieb der Stadt Nauen
Ausführungszeitraum: Sommer 2018 – Sommer 2020
Objektplanung LPH 5-8: Stadtkontor Gesellschaft für behutsame
Stadtentwicklung mbH
Freianlagenplanung LPH 5-8: Birgit Teichmann GmbH
Landschaftsarchitektin
Bruttogeschossfläche: Schulgebäude ca. 7.000 m²
Erweiterungsgebäude ca. 770 m²
Freianlagen: 3.000 m²

 

text

text

text

text