Entwicklungsbereich Babelsberg

Verkehrs- und medientechnische Erschließung des ehemaligen Maximum-Geländes

Im Entwicklungsbereich Babelsberg erfolgt in Zusammenarbeit mit der Energie und Wasser Potsdam GmbH die verkehrs- und medientechnische Erschließung des ehemaligen Maximum-Geländes. Grundlage ist der Bebauungsplan Nr. 21 „Gewerbepark Babelsberg“. Mit den geplanten Straßen- und Tiefbaumaßnahmen sollen die Voraussetzungen für die Entwicklung des Gebietes zu einem attraktiven und modernen Gewerbestandort geschaffen werden.

Die Hauptverbindungen des neuen Straßennetzes bestehen aus dem Bau der Planstraße A als Verlängerung der Ahornstraße von der Großbeeren- bis zur Orenstein & Koppel-Straße und dem Bau der Planstraße B als Verbindung zwischen Grünstraße und Ahornstraße.

Ende Oktober 2015 wurde mit dem Bau des ersten Teilstücks der Planstraße B von der Grünstraße aus begonnen. Das rd. 70 m lange Teilstück der Straße wird die dort anliegenden neu geordneten gewerblichen Baugrundstücke erschließen. Der erste Bauabschnitt wurde Anfang Februar 2016 fertiggestellt. Die öffentliche Nutzung der Straße kann erfolgen, sobald das Widmungsverfahren der neuen Verkehrsfläche abgeschlossen ist.

Die Straßenbaumaßnahmen sind in die folgenden Bauabschnitte unterteilt:

Planstraße A
BA 1.1, Länge 325 m, Baubeginn Januar 2017

Ahornstraße (Neubau)
BA 2.1, Länge 230 m, Baubeginn Frühling/ Sommer 2017

Planstraße B (1. Teil)
BA 1.4, Länge 70 m, fertiggestellt

Planstraße B (2. Teil)
BA 2.2, Länge 218 m, Baubeginn Januar 2017

Planstraße C
BA 1.2, Länge 62 m, Baubeginn März 2017

Ahornstraße (Ausbau Bestand)
BA 2.3, Länge 143 m, Baubeginn Herbst 2017

 

text

text

text

text