Entwicklungsbereich Babelsberg

Eröffnungen der Lotte-Laserstein-Straße, Jacques-Russ-Straße und der verlängerten Dieselstraße

Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, eröffnete gemeinsam mit Uwe Hackmann, Geschäftsführer der Stadtkontor GmbH, am heutigen Freitag die Lotte-Laserstein-Straße und die Jacques-Russ-Straße im Entwicklungsbereich Babelsberg in Anwesenheit des Enkel des Namensgebers Jacques Russ, Claus Günther Russ, und weiterer Familienmitglieder aber auch Bewohner des neuen Wohngebietes.

Die Erschließung des neuen Wohngebietes, auf dem neun Doppelhäuser durch eine Baugemeinschaft errichtet wurden, erfolgte durch den Entwicklungsträger Stadtkontor. Uwe Hackmann erläuterte dazu: „Die Realisierung der neuen Häuser in Form einer Baugemeinschaft ermöglicht es den 18 Baufamilien mit ihren 27 Kindern, ihr neues Zuhause ohne Bauträgermargen und Spekulationsaufschläge zu errichten. Es handelt sich bereits um das sechste Projekt dieser Art, das in Babelsberg umgesetzt wurde.“

Neben der Schaffung neuer Wohngebiete liegt der Fokus der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Babelsberg auf der Revitalisierung des historischen Babelsberger Gewerbestandortes. „In den letzten 20 Jahren hat sich der Entwicklungsbereich, der sich nördlich der Nuthestraße zwischen Horstweg und Ahornstraße erstreckt, sehr positiv entwickelt. Entstanden ist bereits jetzt ein attraktives innerstädtisches Gewerbequartier, das durch den sanierten und neu geschaffenen Wohnraum fließend in das Sanierungsgebiet Babelsberg übergeht“, so Bernd Rubelt.

Mittlerweile ist die Entwicklung neuer Gewerbeflächen weitgehend abgeschlossen. Insgesamt befinden sich hier rund 270 Gewerbebetriebe. Aktuell erfolgt die Straßenerschließung des ehemaligen Geländes des Karl-Marx-Werkes. Die Grundstücke sind bereits fast alle verkauft. Das Areal leistet damit einen wesentlichen Beitrag für die Bereitstellung von Gewerbeflächen für Potsdamer Firmen.

Jacques Russ (* 22.11.1867, † 09.04.1930) gründete im Jahr 1900 in Nowawes die Schuhfabrik Haase & Russ, die sich auf die Produktion von Herrenschuhen spezialisiert hatte. Die deutsch-schwedische Malerin Lotte Laserstein (* 28.11.1898, † 21.01.1993) emigrierte 1937 nach Schweden. Ihr Hauptwerk, das Bild „Abend über Potsdam“ (1930), befindet sich heute im Besitz der Nationalgalerie in Berlin.

text

text

text

text