Sanierungsgebiet Babelsberg

Eröffnung der Kreuzstraße im Sanierungsgebiet Babelsberg

Am 17. Dezember 2018 wurde die Kreuzstraße im Sanierungsgebiet Babelsberg durch Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt der Landeshauptstadt Potsdam, gemeinsam mit Uwe Hackmann, Geschäftsführer der Stadtkontor GmbH, eröffnet. Für weihnachtliche Stimmung sorgten die Schüler einer 4. Klasse der Bruno-H.-Bürgel-Schule aus Babelsberg mit ihren musikalischen Beiträgen.

Nach 1 ½ Jahren Bauzeit wurde die Komplettsanierung, die gemeinsam vom Sanierungsträger Stadtkontor und der Energie- und Wasser Potsdam GmbH (EWP) realisiert wurde, fertig gestellt. Leitlinien für die Erneuerung der Straße war der Erhalt des historischen Charakters des Weberviertels unter Berücksichtigung der aktuellen technischen Normen und der Anforderungen an die Barrierefreiheit. Neben der Straßensanierung unter anteiliger Verwendung des vorhandenen Pflasters und der Ausstattung mit den typischen Babelsberger Straßenleuchten wurde auch der Leitungsbestand komplett erneuert. Erstmalig wurde die Kreuzstraße mit einer geschlossenen Regenwasserableitung versehen, so dass es nun nicht mehr zu stehendem Wasser auf den Gehwegen und im Straßenbereich kommt. Auch die veralteten Trinkwasser- und Schmutzwasserleitungen wurden im Rahmen der Straßensanierung erneuert.

Presseartikel der Potsdamer Neueste Nachrichten zur Eröffnung der Kreuzstraße vom 18.12.2018

 

text

text