Die Landeshauptstadt Potsdam hatte im April 2009 ein Geschäftsstraßenmanagement für die beiden historischen Stadtkerne von Potsdam und Babelsberg eingerichtet und die Stadtkontor GmbH mit der Durchführung beauftragt. Grundlage hierfür ist u. a., das Einzelhandelskonzept der Landeshauptstadt Potsdam. Finanziert wurde das Geschäftsstraßenmanagement mit EFRE-Fördermitteln aus dem Programm Nachhaltige Stadtentwicklung.

Das Geschäftsstraßenmanagement sollte dazu beitragen, dass die beiden Zentren noch lebendiger, attraktiver und vielfältiger werden, damit mehr Potsdamer und Bewohner aus der Umgebung die Innenstadt besuchen, dort verweilen und einkaufen. Darüber hinaus galt es, verstärkt Touristen für die beiden historisch geprägten Handelsstandorte zu interessieren und so weitere Kaufkraft in der Stadt zu binden.

Die Aktivitäten des Geschäftsstraßenmanagements laufen in enger Abstimmung mit den Arbeitsgemeinschaften der Einzelhändler, der AG Innenstadt Potsdam e.V. sowie der AG Babelsberg e.V. . Von Seiten der Stadtverwaltung wird das Geschäftsstraßenmanagement insbesondere vom Fachbereich Stadtplanung und Stadterneuerung sowie der Wirtschaftsförderung unterstützt. Mit Auslaufen der EFRE-Förderung 2013 lief leider auch das Geschäftsstraßenmanagement aus. Eine Fortführung allein mit städtischen Mitteln auf dem bisherigen Niveau konnte leider bisher nicht sichergestellt werden. Allerdings erfolgt eine Fortführung von den Aktivitäten zur Vorbereitung und Durchführung ausgewählter Events zur Belebung beider historischer Stadtkerne.

Es besteht Konsens darüber, dass sich die beiden historischen Zentren mit ihrer kleinteiligen Handelsstruktur im Wettbewerb mit den großflächigen Handelsangeboten nur durch ein enges Zusammenwirken aller Akteure auch künftig behaupten können. Daher ist es eine zentrale Aufgabe, die vorhandenen Netzwerke der Akteure weiter zu unterstützen und auszubauen.

Der Ansprechpartner ist weiterhin Herr Kickinger und unter folgender Nummer telefonisch erreichbar: 0331 – 74 35 70.