Bauen in guter Gesellschaft

Eine Baugemeinschaft ist ein moderner Weg zum Wohneigentum und mittlerweile eine verbreitete Alternative zum Kauf eines Hauses vom Bauträger. Bei einer Baugemeinschaft erwerben die Nutzer selbst das unbebaute Grundstück und werden Bauherren. Die durch Grundstückskauf, Planung und Bauarbeiten entstehenden Kosten sind reine Selbstkosten ohne Risiko- oder Gewinnzuschläge. So ist die Baugemeinschaft eine wirksame, bereits oft und erfolgreich durchgeführte Methode zur Kostensenkung bzw. zur Realisierung einer hohen Bauqualität.

Gute Gründe für das Bauen in der Gemeinschaft

  • Individuelle Wünsche bei Ausstattung und Raumaufteilung können verwirklicht werden.
  • Realkostenabrechnung – jeder Mitbauer bezahlt nur die echten Entstehungskosten, auch bei Sonderwünschen.
  • Deutliche Kosteneinsparung, da keine Kosten für Bauträger, Makler oder Vermittler anfallen.
  • Die Kosteneinsparungen fließen häufig in die Bauqualität.
  • Bereits während der Planungs- und Bauzeit bildet sich eine aktive Nachbarschaft.
  • Hohe Identifikation der Nutzer mit dem Gebäude und dem Wohnumfeld.

Bei der Städtebefragung des Bundesverbandes Baugemeinschaften e.V. 2011 wurde deutlich, dass inzwischen 27 Groß- bzw. Universitätsstädte Baugemeinschaften gezielt als Instrument der Stadtentwicklung nutzen.

Stadtkontor hat bisher 5 Baugemeinschaftsprojekte in Potsdam-Babelsberg mit rd. 60 Wohneinheiten initiiert und erfolgreich zum Abschluss gebracht:

Stadthäuser Theodor-Hoppe-Weg
Stadthäuser An der Alten Brauerei 
Alte Brauerei
Stadthäuser Mühlenstraße
Doppelhäuser Prager Straße

Derzeit betreut Stadtkontor das Projekt der neuen Baugemeinschaft Dieselstraße.

Aktuelle Informationen zur neuen Baugemeinschaft Dieselstraße erhalten Sie hier.
 
 

text

text

text

text